Bezirksmeister im Schulschach

Nach der Corona-Pause fanden dieses Jahr zum ersten mal wieder Schulschachmeisterschaften statt. Dieses Jahr wurden die Schulen des Bezirks Mittelfranken nach Höchstadt eingeladen. Dort spielten alle Schulformen, von der Grundschule bis zum Gymnasium, ihre Bezirksmeisterschaften aus.

Die Hermann-Hedenus Grundschule ging mit zwei Mannschaften an den Start, die jeweils aus vier Spielern und Ersatzspielern bestand. Die „Zweite“ mit Julien, Felix, Matthias, Christopher und Cleo verlor nur ein mal; gegen die eigene „Erste“. Dazu kamen noch zwei Unentschieden, so dass es überraschend für Rang drei reichte. Es fehlten gerade mal ein Mannschaftspunkt und zweieinhalb Brettpunkte für Rang zwei.

Bei der ersten Mannschaft lief es sogar noch besser. Das Team, bestehend aus Sharoz, Ömer, David und Oscar, lies nur zwei Brettpunkte liegen, gewann aber jedes einzelne Match. Souverän wurden sie so Bezirksmeister und qualifizierten sich für die Bayerischen Meisterschaften, welche im März stattfinden sollen. Es bleibt also noch ein bisschen Zeit für Training und die Vorfreude sich mit Kindern aus ganz Bayern zu messen, ist schon groß.