Jugendsozialarbeit an Schulen

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist res2.jpg

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

mein Name ist Anna Kiehl, ich bin Sozialpädagogin und seit Januar 2016 als Jugendsozialarbeiterin an der Hermann-Hedenus-Grundschule tätig.

Jugendsozialarbeit an Schulen – kurz JaS – stellt die Schnittstelle von Jugendhilfe und Schule dar.

JaS unterstützt junge Menschen in ihrer Entwicklung, im schulischen Alltag, bei Schwierigkeiten im schulischen und auch familiären Bereich und versucht gemeinsam mit Kindern, Eltern und Lehrern Lösungswege zu finden. Zudem bietet JaS Kindern mit ihren Familien Unterstützung in Krisen und schwierigen Lebenslagen. Dabei kooperiert JaS mit anderen sozialen Einrichtungen und öffentlichen Institutionen.

Weitere Aufgaben von JaS sind unter anderem die Durchführung von Projekten mit Schulklassen oder Schülergruppen zu verschiedenen Themen, Kompetenztraining und thematische Elternabende.

Sie können sich als Eltern oder Erziehungsberechtigte an mich wenden, wenn Sie…

  • sich Beratung und Unterstützung bei ihrer Erziehungsarbeit wünschen,
  • Probleme Ihrer Kinder in der Schule wahrnehmen,
  • sich Vermittlung oder Informationen zu anderen Einrichtungen wünschen oder
  • einfach jemanden zum Reden brauchen.

Als Schüler oder Schülerin kannst du dich an mich wenden, wenn du …

  • zu Hause oder in der Schule Probleme hast und dabei Unterstützung brauchst,
  • in deiner Klasse oder in der Schule Schwierigkeiten hast,
  • neue Ideen für die Schulgemeinschaft hast oder
  • einfach jemanden zum Reden brauchst.

Besonders in der aktuellen Situation werden ganz neue Herausforderungen an Familien gestellt. Alles ist anders und vieles geht gerade nicht. Der bisher gewohnte Tagesablauf funktioniert nicht mehr. Zusätzlich können unterschiedliche Sorgen das Familienlieben belasten. Dies kann in Familien dazu führen, dass sich Dinge so entwickeln, wie man das als Erwachsener nicht möchte. Möglicherweise wissen Eltern nicht mehr weiter. Auch in dieser besonderen Zeit stehen Beratungs- und Unterstützungsangebote zur Verfügung.

Die Beratung ist kostenlos, freiwillig und unterliegt der Schweigepflicht!
Ich freue mich auf gute Zusammenarbeit!
Anna Kiehl
Sozialpädagogin M.A.

Kontakt:
Sie erreichen mich über Telefon (Anrufbeantworter) oder E-Mail. Termine können wir individuell vereinbaren – auch nachmittags/abends. Auf Wunsch sind auch Hausbesuche möglich. Für Kinder gibt es einen eigenen Briefkasten beim Elternsprechzimmer.

Telefonnummer: 09131 9411366
E-mail: anna.kiehl@stadt.erlangen.de