Schülerrat

Wir gestalten Schule

Die Klassensprecher und Klassenvertreter der Schule treffen sich alle 4 – 6 Wochen im Schülerrat. Dort besprechen sie, was wir brauchen oder verbessern können, damit sich alle Kinder an der Hermann-Hedenus Grundschule wohlfühlen. Dazu überlegt sich der Schülerrat Schulziele, die er an den Schulversammlungen vorstellt.


Bericht aus dem Schülerrat

(18.02.2022)

Vor den Faschingsferien hat sich der Schülerrat unserer Schule getroffen.

Gemeinsam haben wir über zwei Punkte gesprochen:

  • über unser aktuelles Schulziel und
  • über den Plan zur Pausenhofgestaltung

Zunächst wollten wir wissen, wie gut unser gemeinsames Schulziel
„Wir halten uns an die Pausenregeln“ mittlerweile klappt. Die Vertreter jeder Klasse berichteten von den Beobachtungen. Jede Klasse brachte einen entsprechenden Smiley zu diesem Ziel mit.

Die meisten Klassen entschieden sich, für den gelben Smiley. Sie meinten, dass sich nun schon viel mehr Kinder an die Pausenregeln halten würden.

Allerdings erzählten sie auch, dass es immer noch Spaßkämpfe in der Pause gibt, die dann schnell zu echten Kämpfen werden. Es wurde auch berichtet, dass Kinder in der Pause geschubst werden und dass am Eingang gedrängelt wird. Außerdem meinten einige Kinder, dass weiterhin dünne Bäume stark gerüttelt werden.

Der Schülerrat würde sich aber wünschen, dass alle Klassen einen grünen Smiley für unser Schulziel vergeben. Deshalb hat der Schülerrat mit sehr großer Mehrheit beschlossen, dass unser Schulziel weiterhin lautet:

„Wir halten uns an die Pausenregeln“.

Helft bitte zusammen, damit wir unser Ziel erreichen.

Macht keine Spaßkämpfe, schubst niemanden und drängelt nicht an der Tür. Rüttelt nicht an Ästen und dünnen Bäumen.

Bitte haltet euch an diese Regeln, damit in der Pause alle Spaß haben und sich erholen können.

Unser zweites Thema war die Pausenhofgestaltung.

Alle Klassen hatten sich ein Motto für unseren Pausenhof überlegt. Bei der Auswertung der Abfrage hatte das Thema „Unterwasserwelt“ die meisten Stimmen. Ihr habt also entschieden, dass unser Pausenhof unter dem Motto „Unterwasserwelt“ steht.

Frau Scholz hat einen ersten Plan des Pausenhofs mitgebracht, den sie aus euren Vorschlägen zusammengesetzt hat.

Wir haben uns diesen Plan genau angeschaut und viele tolle Hüpfspiele entdeckt.

Der Plan hat uns sehr gut gefallen, wir hatten nur wenige Fragen und Änderungswünsche.

So haben wir ein Hüpfspiel mit Seesternen rausgenommen, damit der Pausenhof nicht zu voll wird. Dafür machten wir den Vorschlag, Seesterne und Schnecken als Anstellpunkte aufzuzeichnen.

Die Spiele Schach und Mühle konnten wir zunächst nicht entdecken. Die Spielfelder werden aber auf den runden Steintischen vor dem Spielehäuschen aufgezeichnet.

Wir haben beschlossen, dass die Windrose 8-teilig werden soll, also auch die Nebenhimmelsrichtungen zeigt.

Vielen Dank an alle Schülerinnen und Schülern für eure Unterstützung und die vielen tollen Ideen und vielen Dank an Frau Scholz, die unsere Ideen so wunderbar zusammengefügt hat.